0341 215490 info@go-prisma.com

Kontakt Suche

Edinburgh – Very Royal

Edin­burgh – Very Royal

Schott­land

Jetzt anfragen

Klas­sen­fahrt in die Haupt­stadt Schott­lands

Leis­tun­gen & Preise

Programm

Tag 1
Tag 2
Tag 3
Tag 4
Tag 5
Tag 6

Programm­bau­steine

Treasure Trails

Die beliebten Treasure Trails bieten die Möglichkeit, Edinburgh auf eigene Faust zu entdecken. In kleinen Gruppen begeben sich die Schüler auf Schnitzeljagd durch ein bestimmtes Stadtgebiet, sie lösen Rätsel, gehen Geheimnissen auf den Grund und erleben Edinburgh aus einer völlig anderen Perspektive.

The Potter Trail

Ein eingefleischter Zauberer führt die Gruppe zu allen wichtigen Stationen der Harry-Potter-Geschichte, inklusive der Orte, die als Inspirationsquelle für Hogwarts und die Winkelgassen gelten. Die Tour ist nicht nur kostenlos (bis 10 Personen), sondern jeder erhält sogar noch einen ganz eigenen Zauberstab für den Weg.

Ghost Tour

Wie es sich für eine alte britische Stadt gehört, beharrt auch Edinburgh auf ihren zahlreichen Legenden. Die beliebten Ghost Touren erzählen von geheimnisvollen Verbrechen, rätselhaftem Spuk in den Straßen und führen durch die gruseligen Verließe unter der Stadt.

Mary King's Close

Wer die Royal Mile entlangspaziert, weiß meist nicht, dass sich unter ihr ein Netz aus uralten Gassen (»Closes«) erstreckt. Guides im historischen Gewand führen ihre Besucher durch das Labyrinth und geben dabei einen Einblick in die düstere Geschichte der Closes und in die Dramen, die sich hier abgespielt haben.

Edinburgh Castle

Die beeindruckende Festungsanlage aus dem 12. Jahrhundert thront hoch über der Stadt auf einem erloschenen Vulkan und gilt (neben Loch Ness) als beliebteste Attraktion des Landes. Die Burg bietet nicht nur einen Blick auf die blutige Vergangenheit während zahlreicher Schlachten, sondern auch auf die schottischen Kronjuwelen.

Palace of Holyroodhouse

Der pompöse Palast am Fuße der Royal Mile ist nicht nur ehemaliges Heim der berühmt-berüchtigten Maria Stuart, sondern auch heutige Residenz der britischen Königsfamilie während ihrer Besuche in Schottland. Die prachtvollen Säle, wertvollen Gemälde, Möbel und Gobelins sowie die alten Räumlichkeiten der Schottenkönigin sind einen Besuch wert!

Royal Yacht Britannia

Mit der königlichen Yacht waren bereits Elisabeth II. und Prinz Charles mit Lady Di unterwegs, heute erlaubt sie einen faszinierenden Blick in die königlichen Suiten und Wohnräume. Nicht verpassen: Scones essen auf dem tea deck und den umwerfenden Blick auf den Firth of Forth genießen.

Royal Botanic Garden Edinburgh

Was 1670 mit einer Pflanze von einem anderen Kontinent begann, hat sich im Laufe der Zeit zu einer imposanten Sammlung mit 100.000 verschiedenen Gewächsen entwickelt. Highlights des Botanischen Gartens sind die tropischen Palmenhäuser, die chinesischen Wildblumen und natürlich englischer Rasen, so weit das Auge reicht. Der Eintritt ist frei, nur für die Gewächshäuser wird ein kleiner Obolus fällig.

Dynamic Earth

Die interaktive geologische Attraktion liegt direkt neben dem Parlament, unter einem riesigen Kuppelzelt. Hier dreht sich alles um unsere Erde, um Klima und Weltraum, umgesetzt mit modernsten medialen Mitteln. Mit Zeitmaschine, Raumschiff oder U-Boot können Schüler eine einmalige Reise durch die Erdgeschichte unternehmen – Geografieunterricht mal ganz anders!

Camera Obscura

Die kleine Ausstellung bietet seit 1853 mehrere Etagen voller optischer Täuschungen, Illusionen und Magie. Ob Spiegellabyrinth, Vortex-Tunnel oder Morphmaschine: Es gibt eine Menge auszuprobieren. Höhepunkt ist fraglos der »Spionage-Raum«, von dem aus die Passanten auf der Straße beobachtet und unbemerkt Teil verschiedener Experimente werden.

Edinburgh Dungeon

Hier werden die besonders düsteren Momente der schottischen Geschichte wieder zum Leben erweckt: von den letzten Momenten Maria Stuarts über die Legende der berüchtigten Serienmörder Burke & Hare bis hin zu Alexander »Sawney« Bean und seiner Kannibalen-Familie … Spätestens während der Bootstour durch die Dunkelheit wird sich zeigen, wer Nerven aus Stahl hat.

Ceilidh

Bei diesem schottischen »Happening« ist Mitmachen Pflicht! Zu traditioneller Dudelsackmusik werden die Grundlagen verschiedener schottischer Tänze erklärt und natürlich gleich durchgeführt – keine Chance für Tanzmuffel.

Mini-Highland-Games

Wie viel schottisches Blut in ihren Adern fließt, können Schüler bei den traditionellen Highland Games unter Beweis stellen. Aufgeteilt in verschiedene Clans treten sie in diversen Wettkämpfen wie Gummistiefelweitwurf oder Tauziehen gegeneinander an. Zur Stärkung wird natürlich Haggis serviert.

Weitere Attraktionen mit freiem Eintritt
  • Museum of Childhood
  • The People’s Story Museum
  • The Writers’ Museum
  • National Museum of Scotland
  • National Gallery of Scotland
  • Scottish National Gallery of Modern Art
  • Museum on the Mound

Programmbausteine herunterladen

Katalogseite herunterladen

Gut zu wissen

Unter­künfte

Gast­fa­mi­lien
Edin­burgh Central
Safes­tay Edin­burgh

Orga­ni­sa­to­ri­sches

Unsere Stan­dard­leis­tun­gen